Neues Gottesdienst-Format beginnt

Ein "etwas anderer Wortgottesdienst"

Mit abnehmenden Priesterzahlen und entsprechenden Einschränkungen bei der Anzahl der Messfeiern hat sich in den letzten ca. 15. Jahren eine eigenständige Gottesdienstform neu entwickelt: Die Wort-Gottes-Feier (WGF).

Die Gemeinde trifft sich zum Gottesdienst. Dieser bricht aber nicht nach den Fürbitten ab, weil kein Priester die Messe feiern kann, sondern Mittelpunkt des Gottesdienstes ist von vorn herein das Wort Gottes, das uns in Lesung und Evangelium gesagt wird. Natürlich kann jeder Mensch beten und jeder getaufte Christ andere einladen, mitzubeten.

Leiter sind Ehrenamtliche

Um eine Wort - Gottes - Feier zu halten, ist aber eine bischöfliche Beauftragung vorgesehen. Sie macht deutlich: Der Leiter oder die Leiterin dieses Gottesdienstes handelt im Auftrag der Kirche. In 2017 haben sich mehrere Menschen aus unserem Pastoralverbund zu Leiterinnen und Leitern ausbilden lassen. Mitte Januar hat Pastor Schneider in der hl. Messe in St. Johannes die bischöflichen Beauftragungen übergeben.

Jeweils am 1. Donnerstag im Monat um 18.30 Uhr findet zunächst in St. Johannes Boele eine Wort-Gottes-Feier statt. Weitere Termine können folgen.

Hier stellen sich die neuen WGF-Leiterinnen und Leiter vor!


Zurück zur Übersicht der Artikel